Der nächste «Frauenfelder» findet am
16. November 2014
statt. Bis zum Start geht's noch




Countdown
abgelaufen

Teilen

Share to Facebook Share to Twitter 

QR-Code der Seite

QR-Code dieser Seite

Besucher seit 4.10.12

Heute24
Gestern157
Woche24
Monat24
Insgesamt58500

Wetter

News

Ausschreibungsprospekt 2014 ist online!

Der Ausschreibungsprospekt ist online.

Sie können ihn hier online anschauen oder downloaden.

Bitte beachten Sie, dass die Website momentan noch nicht mit den Daten von 2014 aktualisiert ist, da in den nächsten Tagen eine neue Website live geschaltet wird.

 

Frauenfelder Militärwettmarsch: Max-Beer-Medaille für Kudi Steger

Gleich 10 Jubilare geehrt – Hans Widmer aus Matzingen seit 45 Jahren dabei

Von Kevin Guerrero

Selten konnte der OK-Präsident des Frauenfelders, Rolf Studer, so viele Jubilare für mindestens 30 und mehr Teilnahmen ehren. Neben Othmar Helfenberger (St. Josefen), Thomas Niethammer (Flawil), Beni Harder (Wallenwil) und Peter Müller aus Frauenfeld bekam auch der Sieger von 1983 und 1984, Kudi Steger, die traditionelle Max-Beer-Medaille für mindestens 30 Teilnahmen am Frauenfelder Militärwettmarsch.  

Weiterlesen: Frauenfelder Militärwettmarsch: Max-Beer-Medaille für Kudi Steger

Neuer Teilnehmerrekord am 79. Frauenfelder

2089 Läuferinnen und Läufer am Start des Waffenlaufs und des Marathons

Frauenfelder 507-1Der Lokalmatador Waffenläufer Bruno Heuberger aus St. Margarethen (2:50.14) und der zivile Marathonläufer Stephan Hugenschmidt aus Radolfzell (2:40.27) dominierten den 79. Frauenfelder Waffenlauf und den 14. Frauenfelder Marathon nach Belieben. Beim zivilen Halbmarathon siegten Andreas Kyburz aus Möhlin (1:08.04) bei den Herren und Rebecca Rüegge aus Büren (1:15.25) bei den Damen. Der OK-Präsident Rolf Studer freute sich, dass der Frauenfelder auch dieses Jahr wieder einen neuen Teilnehmerrekord vermelden kann.

Text Kevin Guerrero - Fotos Felix Walker

Gegen 400 Läuferinnen und Läufer haben sich vor dem Start des Halbmarathons in Wil noch kurzfristig nachgemeldet. „Viele haben sich wohl zuerst über die Wetterlange informiert und sind dann gleich an den Start in Wil gegangen“, versuchte Rolf Studer den kurzfristigen Anstieg der Läuferzahl zu begründen. Er freue sich aber besonders, dass auch 2013 mehr Waffenläufer als im Vorjahr an den Start auf dem Frauenfelder Marktplatz gingen. Mit 45 Starts am Frauenfelder war Hans Widmer (4:25.10) aus Matzingen einer der Stars im Feld. Mit Jahrgang 1948 erreichte er den 5. Platz der Kategorie M 60, was sogar den sportlichen Divisonär Daniel Baumgartner (4:41.46), Kommandant der Logistikbasis der Armee, beeindruckte.

Weiterlesen: Neuer Teilnehmerrekord am 79. Frauenfelder

Hauptsponsor

Hauptsponsor

Hauptsponsor

Copyright © 2014. All Rights Reserved.